VBox Gasterweiterungen

VirtualBox: Gasterweiterungen installieren – notwendige Voraussetzungen und Vorteile nach der Installation

Um die Gasterweiterungen installieren zu können, ist es notwendig, auf dem Linux Client die Build Umgebung zur Verfügung zu haben.

Dafür müssen (OpenSuSE) folgende Pakete installiert werden:

  • gcc
  • make
  • kernel-default-devel
  • dkms

Dann werden die Gasterweiterungen problemlos über “-> Geräte -> Gasterweiterungen installieren” aktiviert.

Sind die Gasterweiterungen installiert, profitiert der Anwender von deutlich höheren Auflösungen der Gastsysteme und es lassen sich weitere Features nutzen:

Austauschordner (hier die Schritte zur Einrichtung):

  1. Das Austauschverzeichnis wird unter “-> Geräte -> Gemeinsame Ordner” ausgewählt und ein Name vergeben
  2. Das Verzeichnis einhängen mit: mount -t vboxsf NAME /mnt (NAME ersetzen mit dem zuvor vergebenen Namen für das Austauschverzeichnis)
  3. Der Ordner ist dann im Verzeichnis /mnt verfügbar (natürlich können auch andere Mountpunkte angegeben werden)