LA – Williams

L.A. – Palm Springs – Joshua Tree National Park – Lake Havasu – Williams (14.-15.04.)

Nach den Annehmlichkeiten und recht gemäßigten Klima ging es ab in die Wüste: unsere erste Station sollte Palm Springs sein. Diese Stadt mitten in der Wüste lädt mit ihrer Promenade und den angenehmen Temperaturen am Abend zum flanieren entlang der Hauptstraße ein.

Invalid Displayed Gallery

Am nächsten morgen ging es dann weiter durch die Wüste über den Joshua Tree National Park mit seinen interessanten Felsen, Yuccas und Agaven und dem Lake Havasu nach Lake Havasu City.

Invalid Displayed Gallery

Unglaublich aber wahr: die Amerikaner haben doch tatsächlich in den 70er Jahren die komplette London Bridge Stein für Stein von London nach Amerika verschifft und an diesem Ort wieder aufgebaut. Nach einem kurzen Zwischenstopp in Seligman, einem kleinen Ort an der Route 66, der eigentlich aus nichts anderem wie Antiquitätenläden besteht ging es weiter zu unserer Übernachtungsstation in Williams.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.